Cockpit Projektmanagement AG

 

Technoparkstrasse 1

CH- 8005 Zürich

 

Tel: +41 (44) 533 35 60
Fax: +41 (44) 533 35 61

 

info@cockpitpm.ch

 

> Impressum

> Kontakt

 

 

PROJEKTE

 

> Projektauswahl

> Projektliste

Projektmanagement

Gesamtsanierung der Schulanlage Hofacker

Energetische Gesamtsanierung des Schulhaus Hofacker von Friedrich Wehrli aus dem Jahr 1898 unter Denkmalschutzanforderungen im Zürcher Stadtteil Hirslanden.

Projekt:
 

Standort:

 

Bauherrschaft:

 

Auftraggeber:


Mandat:


Bearbeitung:

 

Geschossfläche:

 

Gebäudevolumen


Auftragsvolumen:

 

Ansprechpartner CPM:

 

 

Projektbeschreibung:

Energetische Gesamtsanierung

 

Stadt Zürich

 

Stadt Zürich Immobilien


E2A Architekten ETH BSA SIA AG, Zürich


Bau- und Projektmanagement

 
2015 – 2021, SIA Phasen 31- 52


4‘841 m²


19’903 m³


17.0 Mio. Fr. inkl. MWST.

 

Nils Döring

 

Es handelt sich um ein repräsentatives, späthistorisches Schulgebäude im Stil der deutschen Neurenaissance.

Untergebracht sind etliche dem Unterricht bestimmten Räume, wie Werkräume, Naturkunderäume, Musikzimmer, Zeichensäle sowie Klassenzimmer und Gruppenräume.

Die Fassade wird unter Auflagen der Denkmalpflege komplett saniert. Das ganze Gebäude wird barrierefrei. Sämtliche Oberflächen der Innenräume werden erneuert und an die akustischen Anforderungen angepasst. Historische Elemente wie Kunstmalereien, Glasarbeiten und originale Oberflächen werden restauriert.

Die Haustechnik wird komplett erneuert. Bei der Wärme erzeugung wird dabei auf erneuerbare Energiequellen umgestellt.

Im Vorfeld finden umfangreiche Arbeiten zur Altlasten Entsorgung und Instandsetzung der Grundleitungen statt.

Herausforderungen

> Altlastensanierung
> Sanierung unter Denkmalschutzauflagen
> Innendämmung
> Komplettersatz des Daches inkl. Unterdach
> Restauration von z.T. handwerklich anspruchsvollen Sonderdetails
> Schulbetrieb wird während der Sanierung auf dem Gelände fortgeführt
> Gesamtprojekt muss in mehrere Etappen ausgeführt werden

Bildnachweis: Historische Aufnahmen, Stadtarchiv Zürich